Als die Anfrage von den Beiden kam , war ich mehr als begeistert. Ich hatte mir zwar irgendwann mal vorgenommen keine Hochzeiten zu fotografieren, aber seien wir ehrlich ,
jeder wird mal erwachsen.
So packte ich meine Tasche und reiste mit keiner geringeren Anweisung als
“Bitte nichts Gestelltes” an.
Die Location war ein Paradies für Fotografen , egal wohin man schießt, es ist einfach alles stimmig. Rundum französisches Landhausflair, und das mitten in Deutschland. Alle Gäste waren begeistert und freuten sich auf zwei Tage Kurzurlab anlässlich der Festlichkeiten.

DAS PAAR

Da dieses Traumsetting meine erste Hochzeitsreportage war, war ich umso aufgeregter , jeder Moment passiert nur einmal. Und es gibt soooo viele wichtige Momente auf Hochzeiten. Das Anziehen , Ringe anstecken, Unterschreiben , ein Verwandter , der selten vor Ort ist. So war ich also bewaffnet mit einem 50mm f/1.8 und einem 70-200mm f/2, um zu viel wechseln zu vermeiden.

Das finale

Für Fotografen finden Vernanstaltungen immer zweimal statt, einmal in Persona und einmal auf dem Bildschirm. Ich liebe es nochmal alle kleinen Situationen erneut zu durchleben. Das Lachen , Tanzen und emotionen , alles festgehalten. Dieser Zauber am Fotografieren wird nie vergehen.

Ein Kommentar

  1. Pingback:coming soon – katalinsievers

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.