About

“War es nicht sonderbar, dass so wenig so glücklich machen konnte? ”

Astrid Lidgren – Ronja Räubertochter

Warum hier ein Ronja Räubertochter Zitat steht, und kein Enterpreneur Business Zitat? Na logisch! Weil ich meinen Job liebe und mit Leichtigkeit an Aufträge herantanze. Mein Kopf arbeitet in Bildern und Licht, pro gesprochenes Wort zeigt mein Kopf mir dutzende Visuelle Varianten. So habe ich auch für jeden Auftrag gleich einen Haufen Ideen , die nur darauf warten umgesetzt zu werden.

Die Fotografie begleitet mich schon mein ganzes Leben. Angefangen hat alles mit der Kamera meiner Eltern, bis ich nach einem (für ein 13 jähriges Teenagermädel) langen Krankenhausaufenthalt eine Kamera geschenkt bekam. Die Sommerferien waren gelaufen & ich durfte weder auf die geplante Kanufreizeit noch durfte ich meine Pferde bewegen, geschweige denn, auf dem Heuboden rumklettern. Man wie langweilig. Doch zum Glück hatte ich nun meine erste eigene Kamera und so fuchste ich mich schnell in die neue Technik der Canon EOS 450D ein. Diese begleitete mich bis zum Anfang meiner Ausbildung.

Angefangen hat das ganze also mit der Pferdefotografie. Das sollte auch einige Jahre so weiter gehen. Nur als Hobby , denn als Fotograf “verdient man doch nichts”.

So habe ich Jahrelang Turniere begleitet , früh morgens auf Pferdewiesen gestanden um den Sonnenaufgang einzufangen oder bibbernd im Winter in Reithallen Verkaufsbilder geschossen.

Nebenbei habe ich angefangen Bioinformatik zu studieren ( fragt mich nicht warum , das hörte sich interessant an!) legte dies mangels Herzblut aber auch bald wieder auf Eis.


  • 2016 traf ich auf eine Mediengestalterin , die mich an meinen späteren Ausbilder, Gerd Hemsing, weitervermittelte. Dies sollte eine lebensverändernde Begegnung sein. Denn plötzlich war Fotografie kein Hobby mehr , sondern ganz offiziell mein Lebensinhalt.
  • 2017-2019 lernte ich die Food/ und Produktfotografie kennen und lieben, denn dies war Hauptbestandteil meiner Ausbildung bei ZWO Fotodesign.
  • 2019 schloss ich meine Ausbildung als Gesellin der HWK Dortmund als eine der Besten ab.
  • 2020 Arbeitete ich als einzige festangestellte Fotografin der MIOS Werbung im Hauseigenen Fotostudio der EDEKA Minden-Hannover. Dort gefiel mir besonders die Verantwortung ,die mir so kurz nach der Ausbildung schon übertragen wurde. Aber festgelegte Arbeitszeiten und 40h/Woche schlugen mir auf den Magen. Am besten arbeite ich , wenn ich gerade einen Blitzgedanken habe, das kann auch schonmal Sonntags oder abends um 10 Uhr sein , oder im Spanienurlaub am Atlantik.
  • 2021 machte ich mich also Selbstständig , um immer dann zu arbeiten , wenn ich meine kreative Hochphase habe. Davon profitieren meine Kunden, denn sie bekommen 110% Kreativität & gute Laune.